M112 V6 Technikckeck

ehemals M112 Motorrevision

Home
Motordaten
Beschreibung
Fahrzeugliste
Riemenscheibe
Vorsorgekontrolle
Oelkanalproblem
Gusshaut
Oelkanaldeckel
Gehaeuse Oelfilter
Gasbetrieb
Kauftipps
Techniklexikon
Ventilfederpresse
Informationen
Links
Impressum
Danksagungen
Bildergalerie

Hier etwas zum Ölfiltergehäuse und dessen mögliche Undichtigkeiten.

Das Ölfiltergehäuse vom M112 ist ein Festsystem, wo das so genannte "Patronensystem" zum Einsatz kommt. Das Filtergehäuse selbst ist kombiniert mit einem Öl/Wasser Wärmetauscher, welcher dazu dient, im kalten Motorzustand das Motoröl schneller auf Betriebstemperatur zu bringen. Im normalen Betriebstemperaturzustand wirkt er genau umgekehrt, und stellt sicher, das das Motoröl nicht überhitzt, was im Sommer eine wichtige Funktion darstellt. Durch die 8L Ölvolumen die der M112 trägt, ist das Temperaturverhalten von dem Motoröl auch sehr träge, was ebenfalls über den Öl/Wasser Wärmetauscher kompensiert wird.

An dem Gehäuse kommt es hin und wieder zu Undichtigkeiten, die sich jedoch gut beheben lassen.

In den meisten Fällen liegt die Undichtigkeit an dem halbovalen Dichtring im Übergang Gehäuse->Motor.

Den Dichtring zeige ich auf folgendem Bild, wobei die Undichtigkeit auch von der Trennstelle direkt vom Wärmetauscher zum Ölfiltergehäuse auftreten kann. Hierfür müssen dann die beiden Hälften wie auf dem nächsten Bild zu sehen getrennt werden und die beiden O-Ringe erneuert werden.

Das Gehäuse lässt dich demontieren, indem man den Ölfiltereinsatz heraus nimmt, die Wasserschläuche löst und die große Hohlmutter unten in dem Ölfiltergehäuse rausdreht. Danach kann man das Gehäuse nach oben hin wegnehmen.

 


Home Motordaten Beschreibung Fahrzeugliste Riemenscheibe Vorsorgekontrolle Oelkanalproblem Gusshaut Oelkanaldeckel Gehaeuse Oelfilter Gasbetrieb Kauftipps Techniklexikon Ventilfederpresse Informationen Links Impressum Danksagungen Bildergalerie

 Copyright-M112-Motorrevision.
Bei Fragen oder Unklarheiten im Zusammenhang mit dieser Website, wenden Sie sich bitte an M112-Motorproblem@gmx.de.
Stand: 03. Juni 2010.